Slider

CMD in Renningen – effektiv behandeln

Die craniomandibuläre Dysfunktion, kurz „CMD“ genannt, befasst sich mit den funktionalen Störungen des Kiefers, die sowohl weitreichende Beschwerden als auch Erkrankungen im gesamten Organismus auslösen können.

Bei einer CMD-Erkrankung ist das Zusammenspiel von Kiefer und Kiefergelenk gestört. Dabei verursacht eine Fehlstellung im Kiefergelenk eine Disharmonie während der Kieferbewegung. Durch das nicht gleichmäßige Aufeinandertreffen von Ober- und Unterkiefer können eine Reihe verschiedenster Symptome entstehen.

Unglücklicherweise können die Beschwerden von Allgemeinmedizinern nicht immer mit CMD in Zusammenhang gebracht werden, da für die eindeutige Diagnose eine spezielle zahnmedizinische Untersuchung notwendig ist und die Symptome einen sehr allgemeinen Charakter haben.

CMD ist ein komplexes Krankheitsbild und kann zu unterschiedlichsten Beeinträchtigungen der Allgemeingesundheit führen. Zu den häufigsten Beschwerden zählen:

  • Migräne & Spannungskopfschmerzen
  • Gesichtsschmerzen
  • Zähneknirschen und -pressen
  • Kiefergelenksbeschwerden, z.B. Knacken
  • Gliederschmerzen
  • Nackensteifigkeit
  • Verspannungen der Rückenmuskulatur
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
  • Taubheitsgefühle
  • Tinnitus
  • Sehstörungen

Die einzelnen Symptome können kombiniert oder allein und in unterschiedlicher Stärke auftreten. Wegen dieser Vielfalt ist für eine eindeutige Diagnose von CMD in Renningen immer eine eingehende Funktionsanalyse des Kiefers notwendig.

Die CMD-Untersuchung umfasst im ersten Schritt die klinische Betrachtung des Kauorgans und seiner Muskulatur. Durch das Abtasten der Strukturen können wir sehr schnell verspannte Kieferregionen ermitteln. Anschließend erfolgt eine instrumentelle Analyse mit Hilfe eines Gesichtsbogens, der auf dem Kopf des Patienten befestigt wird. Dieser zeichnet die Bewegungen der Kiefer und ihre Lage zueinander auf und überträgt diese Daten auf ein visuelles Modell. Dies ermöglicht eine genaue Aussage über potenziell gestörte Bewegungsabläufe in Ruhe oder während des Sprechens und Kauens.

Zur CMD-Therapie in Renningen erfolgt die Anfertigung einer individuellen Aufbissschiene, die eine Korrektur der verschobenen Bisslage ermöglicht. Je nach Ausprägung der Funktionsstörung kann schon nach kurzer Zeit eine deutliche Besserung der Symptome vom Patienten wahrgenommen werden. Ergänzend können zusätzliche Maßnahmen wie z.B. eine Physiotherapie hilfreich sein.

CMD kann behandelt werden!

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich von uns, Ihrem Zahnarzt in Renningen, beraten. Für eine Terminabsprache erreichen Sie uns unter 07159 – 6406 oder über unsere direkte Online-Terminvereinbarung. Wir freuen uns auf Sie!

Dr. Marcos Engl ist Mitglied im Gnathologischen Arbeitskreis Stuttgart e.V.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen